Vogelerlebnispfad Pflacher Au

Untypisch für einen alpinen Fluss bildet der Lech in Pflach Altarme aus, speist lehmige Tümpel und Stillgewässer, die von einem Dschungel aus Totholz und Gestrüpp umgeben sind. Durch die enge Verzahnung von unterschiedlichen Biotopen und Lebensräumen kann man hier auf engem Raum eine erstaunliche Artenfülle und Naturvielfalt entdecken.

In diesem einzigartigen Vogelparadies finden sich viele Arten des Flusses, der Auen, des Siedlungsraumes und für Tirol seltene Sumpf- und Wasservögel nebeneinander. Ein 18 m hoher Beobachtungsturm und ein lehrreicher Vogelerlebnispfad laden zum Schauen, Hören, Begreifen, Spielen und Verweilen ein.

An 5 Themenstationen kann man sich schlau machen. Vogelstimmen sind abrufbar und eine Quiztaste erlaubt das Wissen spielerisch zu überprüfen.


Themen:

  • Beschwingte Sänger – Bedrohte Vagabunden
  • Geflügelte Glücksboten
  • Kletternde Knarrer – Duckende Duettierer
  • Gründler – Fischer – Paddler – Taucher
  • Teilzeitafrikaner – Wintervagabunden

» Fotopoint Pflach (PDF Download)

Infos

  • Beste Jahreszeit:
    Mai - Oktober

  • Start und Ziel:
    Parkplatz beim IC Innovationszentrum in Pflach

  • Gehzeit:
    1 - 2 Stunden

  • Höhendifferenz:
    0 m

  • Einkehrmöglichkeit:
    Gasthof Schwanen in der Orstmitte von Pflach,
    IC Café im Innovationszentrum Pflach


» Zurück