Sie befinden sich: Home  » naturpark tiroler lech» Naturparkhaus

An den Ufern des Tiroler Lech

In der Sommersaison 2017 kann man im Naturparkhaus Klimmbrücke die Ausstellung "An den Ufern des Tiroler Lech" bestaunen. Die Nationalparkmaler, Kunstmaler und Zeichner aus ganz Österreich, haben bereits im Jahr 2016 den Naturpark Tiroler Lech besucht. In der letzten Wildflusslandschaft der Nordalpen haben sie bezaubernde Motive für ihre Werke gefunden. Die Bilder und Zeichnungen mit Impressionen aus dem Naturpark sind nun vom Mai bis September im Naturparkhaus Klimmbrücke ausgestellt.

Über die Künstler
Die Nationalparkmaler sind eine offene Gruppierung von Malerinnen und Grafikerinnen, die sich bewusst bei jedem Projekt neu formiert. Die Künstlerinnen kommen sowohl stilistisch als auch geografisch aus verschiedenen Richtungen. Was sie verbindet, ist die Faszination, die von Gebieten ausgeht, die sich jahrhundertelang kaum wesentlich verändert haben, die Überzeugung, dass die Schutzwürdigkeit letzter europäischer Wildnisgebiete im Bewusstsein einer jeder Generation neu zu verankern ist, und der Wunsch, dazu auch von Künstlerseite unterstützend beizutragen. Das künstlerische Anliegen, die allzu oft achtlos hingenommene, für entbehrlich gehaltene Schönheit in ihrer Struktur zu erfassen und facettenreich vor Augen zu führen, gab zu liebevollem Naturstudium Anlass und führte zwingend zu einer neuen Gegenständlichkeit, die als "ökologisch inspirierte Kunst" bezeichnet wird

 

Ort: Naturparkhaus Klimmbrücke

Öffnungszeiten: täglich von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ausstellungszeitraum: 13.05.2017 bis 10.09.2017

Eintritt frei



» Zurück