Schulveranstaltungen

Unsere Schulveranstaltungen finden in enger Zusammenarbeit mit dem Verein natopia statt.

Der Naturpark kommt in die Schule

Buschmänner und Buschfrauen

Abenteuer Auwald

Trickreich und erfinderisch sind die Pflanzen und Tiere im Auwald der “Kieferwald-Trockenau” am Tiroler Lech. Buschmänner und Buschfrauen gehen auf Safari.

Highlights: 

  • geschützter Lebensraum “Kiefernwald-Trockenau” – Kennenlernen und Erforschen
  • Spiele und Aktionen zur (Über-)Lebenstrategie der Flora und Fauna im Auwald
  • Landart 

Termine: Mai bis Oktober

Kosten: € 4,00 pro SchülerIn, Halbtagesprogramm (ca. 3,5 Stunden)

 

 

 

Halb- und Ganztagesprogramme

Lechfan-Pass

Hier wird man zum echten Lechexperten.

Der Lechfan-Pass hat vier Teile. Nach jedem “bestandenen” Teil gibt es einen Stempel in den eigenen Lechfan-Pass.

  1. Lechstunde
  2. Buschmänner und Buschfrauen
  3. Steinetag
  4. Der letzte Wilde

Highlights: 

  • Verleihung des Lechfan-Pass
  • viele naturpädagogische Spiele zu den Themenschwerpunkten
  • selbst aktiv sein: Wildfluss bauen, Steinmagnete basteln, Landart

Termine: Mai bis Oktober, Lechstunde (ganzjährig)

Kosten: 

  • € 3,00 pro SchülerIn für Lechstunde (ca. 1,5 Stunden)
  • € 4,00 pro SchülerIn je Halbtagesprogramm (ca. 3,5 Stunden)
 

Der Letzte Wilde

Wildflusslandschaft Tiroler Lech

Keiner ist wie er ... der Tiroler Lech ist eine der schönsten und ursprünglichsten Landschaften in den Alpen. Am gemeinsam gebauten Wildfluss kann man die ökologischen Zusammenhänge dieser außergewöhnlichen Landschaft am besten verstehen.

Highlights: 

  • Hängebrücke über den Lech
  • Gemeinsames Bauen eines Wildflusses auf einer Schotterbank am Lech
  • Experimente zum Thema “Flusssystem unverbaut-verbaut”
  • Spiele und Aktionen zum Thema “Lebensraum Wildfluss” 

Termine: Mai bis Oktober

Kosten: 

  • € 4,00 pro SchülerIn, Halbtagesprogramm (ca. 3,5 Stunden)
  • € 8,00 pro SchülerIn, Ganztagesprogramm (ca. 7 Stunden)
 

Waldtag

Erlebnis Wald ...

... Tasten, Fühlen, Tarnen, Baumgesichter und Fichtenzapfen. Ein Klassiker der Naturpädagogik!

Highlights: 

  • Vielfältige Aktionen und Spiele im Wald
  • Tiere im Wald
  • Mensch und Wald - Waldnutzung, z. B. Waldweide 

Termine: Mai bis Oktober

Kosten: 

  • € 4,00 pro SchülerIn, Halbtagesprogramm (ca. 3,5 Stunden)
  • € 8,00 pro SchülerIn, Ganztagesprogramm (ca. 7 Stunden)

 

 

 

 

Wassertag

Klar und rein ...

Im Naturpark Tiroler Lech dreht sich an diesem Tag alles ums nasse Element.

Highlights:

  • Suchen und Sammeln von Wasserinsekten
  • Mikroskopierlabor unter freiem Himmel
  • Wasserspiele
  • Ressource Wasser - Mensch und Wasser 

Termine: Mai bis Oktober

Kosten:

  • € 4,00 pro SchülerIn, Halbtagesprogramm (ca. 3,5 Stunden)
  • € 8,00 pro SchülerIn, Ganztagesprogramm (ca. 7 Stunden)

 

 

 

Steinetag - Geologie am Lech

Kinder des Meeres ...

... sind die Steine am Lech. Die Lechtaler und Allgäuer Alpen geben mit ihrer Entstehungsgeschichte immer wieder neue Rätsel auf. Der etwas andere Geologieunterricht.

Highlights:

  • Geologie des Lechtals
  • Steinamulette basteln, Steine polieren etc.
  • naturpädagogische Methoden rund um das Thema Steine

Termine: Mai bis Oktober

Kosten:

  • € 4,00 pro SchülerIn, Halbtagesprogramm (ca. 3,5 Stunden)
  • € 8,00 pro SchülerIn, Ganztagesprogramm (ca. 7 Stunden)
 

Lechbirding

Vögel am Lech

“Important Bird Area” und rekordverdächtig ... der Naturpark Tiroler Lech ist ein international viel beachtetes Vogelschutzgebiet. Ornithologie für junge Vogelforscher.

Highlights:

  • 18 m hoher Vogelbeobachtungsturm
  • 4 Lebensräume auf 1 km² (Wildfluss, Weiher, Bach, Auwald)
  • Präzisionsferngläser der Firma Swarovski

Termine: April bis Oktober

Kosten: € 4,00 pro SchülerIn, Halbtagesprogramm (ca. 3,5 Stunden)

 

Vogelstimmen, Nester & Co

Wer singt denn da? Kohlmeise oder Flussregenpfeifer?

 ... Vogelstimmen erkennen leicht gemacht. In einem 2-stündigem Grundkurs lernt man Tricks und Übungen, mit denen man einige Vögel aus dem Naturpark bestimmen kann.

Highlights:

  • Vogelnester, -federn, -eier, Handschwingen vom Mäusebussard
  • Vogelstimmenaufnahmen
  • Erlebnisunterricht 

Termine: April bis Oktober

Kosten: € 3,00 pro SchülerIn, Halbtagesprogramm (ca. 2 Schulstunden)

 

 

 

4 Jahreszeiten

4 Halbtagesprogramme in Schulnähe, Wissensvermittlung UND VIELE SPIELE!

Warum gibt es unsere 4 Jahreszeiten? Wie verändert sich die Natur im Jahreslauf?

Highlights:

  • Frühling: Frühblüher sammeln, Erdkrötenpaarung beobachten
  • Sommer: Insekten fangen, Sommerwiese
  • Herbst: Laubfall, Tiere bereiten sich auf den Winter vor
  • Winter: Überlebenstrategien der heimischen Tierwelt, Felle, Geweihe, Läufe und andere Tierpräparate zum Anfassen, Spuren im Schnee 

Termine: ganzjährig

Kosten: € 4,00 pro SchülerIn je Halbtagesprogramm (ca. 3,5 Stunden)

 

4 Elemente

4 Halbtagesprogramme in Schulnähe, Wissensvermittlung, Experimente UND VIELE SPIELE!

Feuer, Erde, Wasser, Luft – die vier Elemente der Antike faszinieren uns noch heute

Highlights:

  • Feuer: Vulkanexperiment, Hexenfeuer, Feuer machen, Grillen, Spiele
  • Wasser: Wasserexperimente, Wasserrad bauen, im/am Wasser spielen
  • Luft: Luftexperimente, Basteln, Fallschirmspiele
  • Erde: Erdbewohner anschauen, Wasser 

Termine: Mai bis Oktober

Kosten: € 4,00 pro SchülerIn je Halbtagesprogramm (ca. 3,5 Stunden)

 

Schneespaß und Spurensuche

Wie kommen die Tiere über den Winter?

Welche Spur gehört zu welchem Tier? Was machen die Pflanzen im Winter?

Highlights:

  • Tierpräparate zum Anfassen (Felle, Läufe, Geweihe...)
  • Spurensuche im Schnee (Fraßspuren, Trittsiegel, Losungen...)
  • Schneekristalle mit Lupe erforschen, Spiel und Spaß im Schnee 

Termine: Dezember bis März (je nach Schneelage)

Kosten: € 4,00 pro SchülerIn, Halbtagesprogramm (ca. 3,5 Stunden)

 

LechStunde

Der Naturpark Tiroler Lech kommt in die Schule

Was ist ein Naturpark? Was ist ein Wildfluss? Wie sieht der Lech aus und welche Tiere und Pflanzen leben im Naturpark Tiroler Lech? Zwei Schulstunden lang habt Ihr alle Hände voll zu tun. Die Naturparkführer haben speziell entwickelte, interaktive Materialien für euch dabei, die euch erste Eindrücke vom Lebensraum Wildfluss vermitteln.

Highlights: 

  • Lebensraum Wildfluss, Auwälder
  • spannendes Lechpuzzle (Klassenaufgabe)
  • Lechfan-Pass für jeden Schüler

Termine: ganzjährig
Einführungsteil für den “Lechfan-Pass” (4-teiliges Schulprogramm)

Kosten: € 2,00 pro SchülerIn

 

Naturausstellung "Der letzte Wilde"

... die aktive Führung durch die Ausstellung

Der Naturpark Tiroler Lech ist einzigartig!
Mit einer spannenden Führung durch die Naturausstellung werden wir eure Neugier wecken und euch vom Lech von der Quelle bis zum Fall begeistern. Gemeinsam werden wir an Erlebnisstationen, die den Schotterinseln im Lech nachempfunden sind, Rätsel rund im die letzte Wildflusslandschaft der Nordalpen lösen. Dies und vieles mehr erwartet euch!

Highlights:

  • Besonderheiten des Naturpark Tiroler Lech
  • Experiment zum Thema "Flusssystem unverbaut-verbaut"
  • Selbständiges Erkunden der Ausstellung mit Forscherauftrag
  • Suche nach unseren Wildflussspezialisten
  • Quiz / Spiele und Aktivitäten zum Naturpark Tiroler Lech

Termine: ganzjährig

Kosten: € 4,00 pro SchülerIn zuzüglich Eintritt € 2,50, Dauer ca. 1 Stunde


Kombipaket: Naturausstellung "Der letzte Wilde" und Museum "Dem Ritter auf der Spur" mit Führung

  • Kosten: € 8,80 pro SchülerIn
  • Dauer: 3 Stunden (inklusive 0,5 Stunden Pause)
 

Mehrtägige Schulprogramme

Naturerlebnistage

Naturpark Tiroler Lech in Zusammenarbeit mit natopia

...im Reich des Letzten Wilden – Naturabenteuer am Wildfluss Lech

Highlights:

  • Hängebrücke bei Forchach
  • auf einer Schotterbank im Lech gemeinsam einen Wildfluss bauen
  • Nachtabenteuer
  • Wald, Wiese, Wasser erforschen
  • und VIELE SPIELE 

Termine: Mai bis September

Kosten:

  • € 80,00 / SchülerIn (2 Tage)
  • € 120,00 / SchülerIn (3 Tage)

Bitte die An- und Abreise selbst organisieren! Weitere Informationen » natopia

 

Umweltbaustellen

Halb- oder Ganztagesaktionen mit Schulen

Nicht hinter verstaubten Bücherbergen und in dunkeln Zimmern findet Forschung und Naturschutz statt, sondern draußen in der freien Natur! Wir haben ständig was zu tun und freuen uns auf jede Hilfe! Wir organisieren den Ablauf und betreuen die Schüler vor Ort! Informationen bei der Naturparkgeschäftsführung.

Fremdpflanzenbekämpfung

Sie sind auf dem Vormarsch.

Was so kämpferisch klingt, ist auch in Wirklichkeit so. Das Drüsige Springkraut (Impatiens glandulifera) ist zwar schön anzusehen, doch wo es wächst, hat nichts anderes mehr Platz. Im Naturpark Tiroler Lech sind die Bestände noch vergleichsweise klein. Bei der Bekämpfung der Fremdpflanzen ist jede Hand, die mithilft, gefragt!

Klassen der Schulen in unserer Naturparkregion leisten der Bergwacht und dem Naturpark Tiroler Lech echte Hilfe bei der Fremdpflanzenbeseitigung! Danke!!!
» Download Neophytenfolder

 

Artenschutzprogramm Zwergrohrkolben

Der Zwergrohrkolben ist eine stark gefährdete Pflanzenart ...

... mit letzten Rückzugsgebieten am Tiroler Lech. Um seinen Bestand zu stärken werden seit mehreren Jahren Maßnahmen durchgeführt. Standorte werden entbuscht, Pflanzen werden ausgegraben und an geeigneten Stellen wieder eingesetzt. Samen werden eingesammelt und an den botanischen Garten Innsbruck zur Aufzucht geschickt.

Verschiedene heimische Schulen haben dieses Projekt bereits tatkräftig unterstützt. Danke!!!
» Artenschutzprojekt Zwergrohrkolben